Allgemein
Homepage | Aktuell | faq | Tolkiens Romane | Jacksons Verfilmung | Bilder | Musik | Spaß in Mittelerde | Links | Gedichte | Geschichten | Suchen in der website | Chat | Forum |
Gästebuch

Der Roman „Angmar“
Spielregeln | Romanvorgabe | Die Autoren | Eigennamen | Entwürfe (zeitlich) | Entwürfe (nach Personen) | Stand des Romans | Zeittafel

Der Untergang Númenors
Spielregeln | Romanvorgabe | Die Autoren | Eigennamen | Entwürfe (zeitlich) | Entwürfe (nach Personen) | Stand des Romans |
Zeittafel




Viel Rauch ...

Nachdem die Weltkriege gewonnen und auch der kalte Krieg siegreich beendet wurden schien eine Zeit des Friedens und Wohlstandes für das Reich der Westmenschen, Amerika, jenseits der See anzubrechen. In dem Lande unter dem Sternenbanner wurden von den größten Gelehrten und Schmieden ihrer Zeit wahre Wunder vollbracht. Die Kisten, Computer genannt, mit denen man weithin Dinge sehen konnte wie von Zauberhand erreichten den Gipfel ihres Könnens. Waren die ersten Exemplare nur Fingerübungen in der Hand der Programmierer gewesen (und dennoch zu gefährlich in der Hand von Normalsterblichen, die von ihren Mängeln langsam aber sicher in den Wahnsinn getrieben wurden), so baute man nun schnellere und vermeintlich bessere Maschinen um mehr und mehr Optionen nutzen zu können. Der größte unter den Amischmieden jener Zeit war Bill Gatanor, der auch Feuergeist geheißen wurde. In seinem Stolz erschuf er ein Programm für die Computer, größer, mächtiger und komplizierter als alle je zuvor Dagewesenen. Und in seiner Gier gab er dies Werk an die Sterblichen weiter. So nahm das Unheil seinen Anfang...
In den dunklen Stunden durchwachter Nächte brüteten die Käufer in den endlosen labyrinthischen Menüs und Optionsfenstern vor sich hin. Und manche von ihnen, stolze und mächtige Fürsten unter den Menschen diesseits der See, verirrten sich in den Schatten der Datennetze. Viele Dinge sahen sie, Viren, Programmfehler und fremde Dateien. Doch ein jeder von ihnen, ganz gleich ob er mit guten oder bösen Absichten an die Teufelsmaschinen herangetreten war, verfiel schließlich dem Wahnsinn des Bösen. Schwarz vor Hass auf die Schöpfer ihres Verhängnisses wurden sie und ihre Zahl war 9 und man nannte sie die Nazgûl, die Rauchgeister.
Zu dieser Zeit begab es sich aber, das die Westmenschen Kolonien an den Küsten Mitteleuropas anlegten um die Menschen des Dunkels zu unterrichten und mit den Geschenken ihres gesegneten Landes zu erfreuen. Mc Donalds Hochburgen errichteten sie dort, und die bunten Figuren und Schlösser ihres im weiten Süden gelegenen Reiches Eurodisney wurden zu Legenden.
Marlboro aber, der alte Feind, der mit Wut und Zorn sah das ihm die Westmenschen nicht mehr dienten und ihm nun auch die Herrschaft über die Küsten der mittleren Erde streitig machten sann auf Rache. Und er nahm die 9 Rauchgeister in seinen Dienst.
Mit List und Tücke aber ging er vor, um zu erreichen was ihm in offenem Kampf nicht gelingen konnte. Er nahm die Gestalt eines schönen und edlen Filmregisseurs an und bot in der Hauptstadt der Sterneninsel, Hollywood, seine Künste an. Und alles an dem neuen Film den er zu drehen beabsichtigte schien zuerst gut und edel. Da wandten sich viele Fans von den Mächten der Welt, Spielberg und Lucas ab, um ihm zu dienen.
Doch wehe! Sein Film war nur die Maske hinter der weiterhin Marlboro wirkte! Hollywood sollte der Sitz seiner Weltherrschaft werden, und einen Film erschuf er sie alle zu finden, mit Kippen zu versorgen und ewig zu binden - in Neuseeland wo die Schatten drohn ...
Denn wer schon tot ist braucht den Lungenkrebs nicht mehr zu fürchten!
Hollywood und zahllose Fans blickten mit Spannung auf das zu erwartende Großereignis der Filmpremiere im Dezember. Doch ein mutiger Photograph drang in das Hauptquartier des Feindes ein und erkannte, wer er wirklich war und sah seine wahren Pläne. Da wurde alles offenbar - doch war es nicht schon zu spät?
Der Film würde nun kommen - und Amerikas Jugend wieder der dunklen Bedrohung der Zigaretten Industrie ausgesetzt sein. Denn viele Dämonen von Feuer(zeugen) hatten sich nun um ihren Meister gescharrt.



Und so geschah es ... die Jugend Amerikas verfiel wieder dem Bösen:
Auch ein Besuch der abgesandten Nichtraucher des Guten zu einem Rat in Orthanc war vergeblich.
Denn der Pfeifenkraut-Räuber Saruman dachte nur noch darüber nach wie er ihnen die Glimmstengel wohl entreißen könnte. So blieb den wenigen getreuen Nichtrauchern nur die Flucht über die See - doch als sie "Go WEST!" ausriefen erwachte eine weitere weitere dunkle Macht zum Leben, die sich daran machte MARLBORO die Herrschaft über das einstige Segensreich streitig zu machen.
(Holger)