Allgemein
Homepage | Aktuell | faq | Tolkiens Romane | Jacksons Verfilmung | Bilder | Musik | Spaß in Mittelerde | Links | Gedichte | Geschichten | Suchen in der website | Chat | Forum |
Gästebuch

Der Roman „Angmar“
Spielregeln | Romanvorgabe | Die Autoren | Eigennamen | Entwürfe (zeitlich) | Entwürfe (nach Personen) | Stand des Romans | Zeittafel

Der Untergang Númenors
Spielregeln | Romanvorgabe | Die Autoren | Eigennamen | Entwürfe (zeitlich) | Entwürfe (nach Personen) | Stand des Romans |
Zeittafel



Anor feanol a sidh uiréb

Silbern scheint der Mond hernieder auf das Lande Lórien.
Schlafend liegt es da, eingebettet in der Welten Schoss.
Friedlich schlummernd, frei vom Bösen.

Lange schau ich nun herab auf diese schöne Stille.
Freunde ich dort finde, des Glückes zarter Bande.
Einzig Lórien dies Gefühl in meinem Herzen weckt, so zart, so sanft, so still.

Doch dunkel thront über dieser Idylle das Auge der Nacht,

schwarz und trostlos, der Hoffnung Feind.

Doch nimmer bin ich mehr alleine, denn Freunde sind bei mir, die ich hier fand.
Drum habt Dank ihr edlen Seelen und ewig währt mein Dank.

Singend wende ich meinen Blick

und nun kehre ich wieder in meine schöne Welt zurück.


(Ischara Celebrindúlin)